Direkt zum Seiteninhalt
Galerie
Die Wirte des Kreisverband Amberg-Sulzbach demonstrieren
gegen bürokratische Vorgaben in München beim GastroFrühling

Der Kreisverband Amberg-Sulzbach und die Bayerischen Gastwirte haben am 23. April  in München für den Erhalt der Wirtshauskultur und gegen zu viel bürokratische Vorgaben demonstriert.
Immer mehr bürokratische Regelungen machen den bayerischen Wirten zu schaffen beklagt Angela Inselkammer, die Vorsitzende des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes: "Im Laufe der Jahre hat sich halt ein Berg an Dokumentationspflichten, an Verordnungen aufgetürmt, der es einem kleineren Wirt vor allem nicht mehr möglich macht, seinem Geschäft nachzugehen. Wir haben bei einer Erhebung festgestellt, dass ein Wirt 13 Stunden aufwenden muss, in der Woche, um alle Dokumentationen, die gefordert sind, gut auszuführen." (Angela Inselkammer)

500 Gemeinden in Bayern haben bereits kein Wirtshaus mehr. Dafür gingen die Wirte nun auf die Straße

Anwesend im Hippodrom war auch der neue bayerische Ministerpräsident Markus Söder der in seiner Rede gleich ein Investitionsprogramm in Höhe von 30 Millionen versprach.


Hotel-Gasthof*** "Zum Bartl"
Glückaufstr. 2
92237 Sulzbach-Rosenberg
Telefon: 09661 8 76 15-0
Fax:       09661 8 76 15 61  
eigener großer Parkplatz vor dem Haus
Busse sind herzlich willkommen
Abschließbare Garagen
Stellplatz für Biker
Trockenraum für Lederbekleidung
Biergarten mit Kinderspielplatz
gemütlicher Aufenthaltsraum mit
Spielesammlung, Büchern, TV
Zurück zum Seiteninhalt